Die UNO-Erklärung der Rechte des Kindes

Das Recht. . .

 

. . . auf Zuneigung, Liebe und Verständnis

 

. . . auf ausreichende Ernährung und medizinische Versorgung

 

. . . auf freie Erziehung

 

. . . auf optimale Chancen zu Spiel und Erholung

 

. . . auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit von Geburt an

 

. . . auf besondere Förderung bei Behinderung

 

. . . auf vorrangige Hilfe in Notzeiten

 

. . . auf die Entwicklung gesellschaftlicher Verantwortung und individueller Fähigkeiten

 

. . . auf Erziehung in einem Geist des Friedens und der internationalen Solidarität

 

. . . auf Erfüllung dieser Rechte unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Religion, nationaler und sozialer Herkunft